Harsch! – oder: Naher Osten Teil 04a

2008:07:08 um 18:17:27 | Veröffentlicht in Erlebtes, Galabau | 1 Kommentar
Schlagwörter: , ,

Am Dringensten war es, in der unteren Halle, die für die Auslieferung gebaut wurde, das Planum zu erstellen. Weil die Holländer zum Pflastern kommen sollten und die legten per Maschine locker 4 Sattel am Tag weg. Dafür wurden mir unsere zwei Thüringer zugeteilt.

Der schweigsame Dieter auf dem Radlader und der immerzu sabbelnde Ronald an der Schaufel. Das Problem war, dass Dieter erst seit wenigen Tagen auf dem Radlader saß und den Schotter nicht vernünftig einbauen konnte, wenn man ihm Handzeichen gab reagierte er zwar, aber entweder im Zeitlupentempo oder zu ruckelig und die Zeit, die er brauchte, um neuen Schotter von draußen zu holen war vollkommen indiskutabel. Ronald auf die Maschine zu setzen wurde mir ausdrücklich verboten, was seinen Grund hatte. Nach einiger Zeit setzte ich mich auf die Maschine was beim Schotter holen und einbauen etwas Zeit sparte, aber das brachte nicht wirklich etwas, wie ich bald feststellen musste. Dieter war zwar immer bei der Sache, aber tat sich schwer mir die passenden Handzeichen zu geben und das Abstecken und Schnüre spannen auf Höhe ging ihm auch nicht so recht von der Hand. Außerdem fiel mir auf, dass er, wenn er mit Ronald zusammen war, sich die ganze Zeit von ihm ablenken ließ und auch zu oft quatschte und rauchte. Jedenfalls hatte das so keinen Zweck als ich mir das Ergebnis nach einiger Zeit von nahem beguckte. Zu hoch, zu tief, zu buckelig. Planum konnte man das nicht nennen. Also Dieter wieder auf die Maschine und ich mit Ronald an die Schaufel. Beim Schnüre spannen konnte dieser mir auch nicht helfen, weder kapierte er trotz mehrfachem Erklären wie man eine Schnur straff zieht, noch konnte er einen Pinn gerade in die Erde kloppen, ich fragte mich was der wohl vorher gearbeitet hat. Lokführer soll er gewesen sein, unter Tage, kaum zu glauben. Nach einiger Zeit viel mir auf, dass überall wo Ronald war, der Schotter zu hoch eingebaut war. Auf meine Nachfrage auf welcher Höhe er denn einbaut antwortete er ganz stolz: auf 14cm. Aber jedesmal wenn ich nachmaß kam ich auf 12, 11 und sogar 10cm. Auf meine Beschwerden, dass das bei einem 10er Pflasterstein ja wohl eindeutig nicht ginge guckte er jedesmal bedröppelt und sagte er würde das gar nicht verstehen wie das sein könne. Irgendwann nachdem ich ihn dabei beobachtete wie er mit dem Zollstock wichtig nachmaß, fragte ich ihn wie hoch es denn da jetzt sei. Die Antwort 14cm. Ich ging dann hin und maß nach und sagte, komisch, bei mir sinds gerade mal 11 er solle mir dochmal zeigen wie er auf 14 kommt. Das tat er dann auch. Er stellte das Ende des Zollstocks auf den Schotter und neigte diesen dann solange bis der Strich der 14 genau an der Schnur anlag. D’oh! Auf meine Nachfrage ob er mich verarschen wolle und ob er schonmal was von einem Herrn Pythagoras gehört hätte, kam nur ein dummes Gesicht. Da stand ich Anfang 20, keine 2 Jahre mit der Lehre fertig, und vor mir ein erwachsener Mann um die 50 der angeblich Jahrzehnte im Bergbau garbeitet hatte und der war zu blöd mit einem Zollstock 14cm unter der Schnur die Höhe abzulesen bzw. zu doof den Zollstock dabei einigermaßen gerade zu halten. Am liebsten hätte ich ihn nach Hause geschickt. Und das Beste war, dass er, obwohl blöd wie Pommes, auch noch den ganzen Tag unaufhörlich dummes Zeug laberte.

Als ich meinen Schieber in der Mittagspause mal drauf ansprach wurde nur süffisant gegrinst, ich müsse halt irgendwie damit klarkommen, er hätte keine anderen Leute. Also steckte ich die nächsten Tage quasi alleine alles ab, während Dieter mit dem Radlader im Schneckentempo Schotter holte und planierte diesen anschließend mit der Schaufel. Ronald ließ ich, so oft es ging, mit der Rüttelplatte abrütteln, dabei konnte selbst er nix falsch machen und ich hatte wenigstens meine Ruhe. Zum Wochenende hin tat mir bloß das Handgelenk immer stärker weh und am Samstag abend war es richtig geschwollen und machte bei jeder Drehbewegung komische Geräusche bzw vibrierte irgendwie seltsam.

Advertisements

1 Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Äh. Holländer? Pflastern? Planum? Maschinelles Sattelweglegen? Schottereinbau? Schieber? Und die Hand als Rüttelplatte?

    Was machst Du für Sachen?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: